Senkai

Aus Touhou Wiki
Version vom 14. September 2022, 21:57 Uhr von Lilin (Diskussion | Beiträge) (Gemacht)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Lang
Senkai
sẽ̞ŋka̠i
Kasens Welt in Antinomy of Common Flowers
Lage unbekannt, erreichbar von überall
Bewohner
Kommt vor in:
Offizielle Spiele
  • Ten Desires (Reimus Ende und Sanaes Paralleles Ende)
  • Hopeless Masquerade (Schauplatz und Futos Ende)
  • Urban Legend in Limbo (Schauplatz)
  • Antinomy of Common Flowers (Schauplatz)
  • Printmedien
  • Wild and Horned Hermit (regelmäßiger Schauplatz, Kasens Senkai)
  • Forbidden Scrollery (Kapitel 3?)
  • Miko, Futo und die anderen dachten, es wäre unangemessen, unter einem Youkaitempel zu leben. Somit bauten sie einen Dōjō und zogen dort hin.“
    Erzähler (Ten Desires, Reimus Gutes Ende)

    Senkai (仙界, Einsiedlerwelt) ist eine versteckte Welt, möglicherweise auch eine andere Dimension. Verschiedene Einsiedler haben sich in Senkai niedergelassen, und Toyosatomimi no Miko behauptet, die Welt selbst geschaffen zu haben. Kasen Ibaraki besitzt ihr eigenes Senkai.

    Allgemeines

    Senkai kann von überall durch „Risse“ in der Welt erreicht werden. Durch diese versteckten Zugänge können nur diejenigen Senkai erreichen, die wissen, wie man durch die Risse kommt. Zumindest Mikos Senkai steht Hilfe suchenden Menschen zwar offen, aber aus genanntem Grund kann es kaum jemand erreichen. Umgekehrt können Einsiedler Senkai jedoch für Reisen genutzt werden, da sie es an jeden beliebigen Ort hin verlassen können, beispielsweise den Hakurei-Schrein.[2]

    Es ist nicht viel über die Natur Senkais bekannt. Kasens Senkai wird in Antinomy of Common Flowers als wolkendurchzogene Welt voller sehr spitzer Berge gezeigt. Es wird außerdem als „klimatisiert“ beschrieben.

    Mausoleum der göttlichen Geister

    Es wird angenommen, dass das Mausoleum der göttlichen Geister nach den Ereignissen von Ten Desires nach Senkai transportiert wurde, da Toyosatomimi no Miko in manchen Enden aussagt, dass ihr Gefolge nach Senkai gezogen ist. Aufgrund der vielen Enden, inklusive alternativer Enden, ist jedoch nicht eindeutig. In Hopeless Masquerade und Urban Legend in Limbo wird das Mausoleum in seiner aktuellen Form gezeigt, in der es vermutlich in Senkai steht. Ob Seiga Kaku auch hierhin gezogen ist, ist unbekannt, zumal sie Mikos Gefolge gegenüber nicht sonderlich verbunden ist.[3] Dasselbe gilt für Yoshika Miyako, die den Taoisten nach Senkai gefolgt oder auf dem Myouren-Tempelfriedhof geblieben sein könnte.

    Kasens Dōjō

    Kasen Ibaraki wohnt in einem Dōjō in ihrem eigenen Senkai, welches nur über einen bestimmten Pfad am Youkaiberg erreichbar ist. Es wird als großes dreistöckiges Haus mit großen runden Fenstern gezeigt. Komachi Onozuka kennt den Weg zu Kasens Haus, da sie sie dort öfters besucht.

    Trivia

    Gallery

    Referenzen

    1. 1,0 1,1 „Aktiv in Senkai“, Strange Creators of Outer World, Junkos Artikel
    2. „Aufgrund dessen waren Mikos Leute fähig, sich urplötzlich an jeden beliebigen Ort zu befördern.“, Ten Desires, Reimus Gutes Ende
    3. Symposium of Post-mysticism, Seigas Artikel