• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Banshiryuu

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Touhou-Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
◄ Kioh Gyoku Banshiryuu (Kein Nachfolger)
幡紫竜 (ばんしりゅう)
Lila Wimpeldrache
BanshiryuuCover.jpg
Spielcover
Entwickler Shunsatsu sare do? /
Amusement Makers
Publisher Shunsatsu sare do? /
Amusement Makers
Veröffentlichung
  • Demo (C67-Version): 28. Dezember 2003 (Comiket 65)
  • Vollversion (C67-Version): 29. Dezember 2004
  • Demo (C74-Version): 17. Juli 2007
  • Vollversion (C74-Version): 15. August 2008 (Comiket 74)
Genre Danmaku
Spielmodi Einspieler-Storymodus
Plattform Windows95/98/ME/2000/XP/Vista (Funktion auf Windows 95/98/ME nicht garantiert)
Systemanforderungen
  • Pentium M - 900 MHz
  • 512MB RAM
  • ATI Radeon X1600, NVIDIA Geforce 6600GT oder Intel GMA 950 (möglicherweise nicht einwandfrei)
  • DirectX 8
Offizielle Seite https://ss-do.sakura.ne.jp/#/games/bsr

Banshiryuu (Lila Wimpeldrache) (幡紫竜) ist der 3. offizielle Ableger des Seihou Project. Es gibt 2 Versionen von dem Spiel, die man Aufgrund von zum Teil großen Unterschieden im Gameplay als verschiedene Spiele ansehen kann. Es ist außerdem der erste Ableger der Reihe, an den ZUN nicht beteiligt war.

Gameplay[Bearbeiten]

Das Spiel ist ein vertikal scrollendes Danmaku-Shoot'em-Up mit 6 Stages und einer Extra Stage (nur in der C74-Version). Es gibt 2 spielbare Charaktere (VIVIT-r und Hirano Sakurasaki) mit jeweils 2 Schusstypen. Beide Versionen haben unterschiedliche Score- und Ressourcen-Mechaniken und zum Teil andere Bosskämpfe. Erstmals gibt es hier sog. „Special Equipment” (Kurz „S. E.”), die Ähnlich funktionieren wie die Spellcards in Touhou.

Konzept[Bearbeiten]

Name[Bearbeiten]

Der Name „Banshiryuu“ leitet sich von der japanischen Bezeichnung der Kakteenart Mammillaria poselgeri ab.

Story[Bearbeiten]

Maschienen, die mit dem von Erich entwickelten Energiemodul „RedStorm” angetrieben werden, laufen plötzlich Amok. VIVIT-r und Hirano Sakurasaki ziehen daher aus, um die aufzuhalten und den Übeltäter hinter dieser Angelegenheit ausfindig zu machen.

Musik[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu den Vorgängern wurde die Musik nicht von ZUN, sondern von halt and Doku Den P gemacht. Die C67-Version beinhaltet 22 Lieder und die C74 Version insgesamt 28 Lieder (davon 4 aus der C67-Version, die nur im Musikraum abgespielt werden können).

Galerie[Bearbeiten]

Presse[Bearbeiten]

Eine erste Demo erschien auf der Comiket 65, gefolgt von der ersten Vollversion auf der Comiket 67. Es fehlten allerdings noch Inhalte wie die Extra Stage, die in einem späteren Update nachgereicht werden soll. Die C67-Version wird inzwischen nicht mehr vertrieben. Am 17. Juli 2007 erschien eine zweite Demo und später die endgültige Vollversion auf der Comiket 74, welche die verbreiteste Version des Spiels ist. Wenig später gab es noch einen Patch, der u. A. den Musikraum nachreichte und das Hauptmenü veränderte. Diese gepatchte Version wird heute auf DLsite vertrieben.

Am 11. August 2018 erschien zum 10-Jährigen Geburtstag der C74-Version ein digitales Jubiläumsbuch namens „幡紫竜の薄い本” (Banshiryuu no usui hon), welches neben den Spiel VIVIT-99 diverse Skizzen und Entwicklerkommentare enthält.

Erwähnenswertes[Bearbeiten]

  • In der C74-Version ab den finalen Patch 3.001 ändert sich das Hauptmenü, je nach dem, welchen Charakter man zuletzt gespielt hat.

Externe Links[Bearbeiten]

Offiziell[Bearbeiten]

Aktuell gibt es keine Sprachpatches zu diesen Spiel.

Referenzen[Bearbeiten]