Eientei

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
永遠亭 (えいえんてい)
Eientei
e̞ːẽ̞nte̞ː
PMiSS eientei.jpg
Lage Im Bambuswald der Verirrten
Bewohner
Kommt vor in:
Offizielle Spiele
  • Imperishable Night (Stage 5, Stage 6)
  • Phantasmagoria of Flower View (Schauplatz)
  • Legacy of Lunatic Kingdom (Erwähnt)
  • Urban Legend in Limbo (Schauplatz in der PS4-Version)
  • Printmedien
  • Bohemian Archive in Japanese Red (Artikel)
  • Perfect Memento in Strict Sense (Artikel)
  • Silent Sinner in Blue (Schauplatz)
  • Cage in Lunatic Runagate (Schauplatz)
  • Inaba of the Moon and Inaba of the Earth (Hauptschauplatz)
  • „Eientei ist ein sehr besonderes Gebäude. Solange es kein Mensch findet, steht die Geschichte hier still. […] Ein Gebäude, wo die Historie nicht voranschreitet, heißt: Alles, was hier geschieht, wird nie Teil der Historie sein.“
    Eirin Yagokoro (Cage in Lunatic Runagate)

    Eientei (永遠亭, „Pavillon der Ewigkeit“) ist ein großes traditionell japanisches Anwesen, das tief im Bambuswald der Verirrten versteckt liegt. Es wird von einer Gruppe flüchtiger Mondbewohner um Kaguya Houraisan bewohnt.

    Überblick[Bearbeiten]

    Das Anwesen ist im traditionellen japanischen Stil gebaut, mit großen, runden Fenstern und kunstvollen, größtenteils mit Bambus-Motiven bemalten Wänden. Von außen ist ein größeres Haus sichtbar, sowie eine Mauer mit einem Innenhof, zudem gibt es mindestens ein weiteres Gebäude in der Nähe, ein Lagerhaus. Im Inneren gibt es scheinbar endlose lange Gänge.

    Eientei wurde durch Eirin Yagokoro als Versteck für Kaguya Houraisan und sich selbst errichtet. Die beiden leben dort seit Kaguyas Verbannung und Eirins Flucht. Nach mehreren Jahrhunderten ihres einsamen Lebens offenbarte sich ihnen Tewi Inaba, die schon seit längerer Seit von ihrer Anwesenheit wusste, und schloss mit Eirin ein Bündnis. Tewi und die unzähligen Kaninchen, die ihr folgen, führen Wanderer im Bambuswald in die Irre, um die Existenz des Anwesens geheim zu halten, und Eirin teilt ihr Wissen mit den Kaninchen.[1]

    Nach der Entdeckung Eienteis in Imperishable Night ließ Kaguya es zu, dass die Bewohner Gensoukyous das Anwesen finden können. Seitdem können sowohl Youkai als auch Menschen Eirins ärztliche Hilfe aufsuchen.

    Jeden Monat findet zum Vollmond eine Mondfeier (例月祭 reigetsusai) statt, auf der von den Hasen geschlagene Mochi serviert werden. Zudem fanden mindestens zwei Mondausstellungen statt, auf denen Objekte aus der Außenwelt beziehungsweise vom Mond präsentiert werden, unter anderem Mondgestein, die amerikanische Fahne von der Mondlandung und ein Mondfahrzeug.

    Auftritte[Bearbeiten]

    Spiele[Bearbeiten]

    Die endlosen Gänge von Eientei
    Imperishable Night

    Eientei ist der Schauplatz der fünften und sechsten Stage von Imperishable Night sowie ein integraler Teil der Geschichte. Die Protagonistinnen kämpfen in den scheinbar endlosen Korridoren des Anwesens. Nach Stage 5 müssen sie sich für eine Abzweigung entscheiden; die ‚falsche‘ führt zu Eirin Yagokoro, die ‚richtige‘ zu Kaguya Houraisan.

    Phantasmagoria of Flower View

    In Kämpfen mit Reisen Udongein Inaba kommt die Protagonistin nach Eientei, um die Ursache für die vielen blühenden Blumen zu finden. In Eiki Shikis Szenario besucht sie Reisen, um zu überprüfen, ob sie sich an ihre Belehrungen hält.

    Legacy of Lunatic Kingdom

    Im Prolog von Legacy of Lunatic Kingdom sprechen Eirin und Kaguya über die Invasion der Mondbewohner. Eirin gibt Reisen eine besondere Medizin, von welcher sie den anderen Spielfiguren abgeben soll, und schickt sie den Angreifern entgegen.

    Urban Legend in Limbo

    In der PS4-Version von Urban Legend in Limbo ist Eientei ein Schauplatz, wieder als Ort für Kämpfe mit Reisen Udongein Inaba.

    Literatur[Bearbeiten]

    Cage in Lunatic Runagate

    Kapitel 1 und 2, welche aus Eirins und Kaguyas Perspektiven geschrieben sind, gibt Einblick in das Leben im Anwesen.

    INABA vom Mond und Inaba der Erde

    Die meisten 4koma des Mangas spielen in Eientei und geben ebenso einen Einblick in das Leben der Bewohner, wenn auch einen humorvollen.

    Galerie[Bearbeiten]

    Trivia[Bearbeiten]

    • Es ist bekannt, dass Reisen ein Mondhase ist, aber es scheint, als ob die meisten Bewohner Gensoukyous sich nicht darüber im Klaren sind, dass auch Eirin und Kaguya vom Mond stammen. Akyuu gibt sie als Menschen an und vermutet, dass Eirin aus der Außenwelt stammen könnte.[2]
    • Die amerikanische Fahne, die in der Ausstellung präsentiert, wurde den Dreilichterfeen abgenommen, nachdem Luna sie eines Nachts (im dritten Kapitel vonEastern and Little Nature Deity) gefunden hatte. ZUN stellt allerdings infrage, ob es überhaupt die echte Fahne ist - offenbar könnte sie durch die Verschwörungstheorie, laut der die Mondlandung nie stattfand, ein Produkt einer urbanen Legende sein, durch welche immer wieder Gegenstände nach Gensoukyou kommen.[3] Davon abgesehen fand die Handlung von Eastern and Little Nature Deity 2006 statt, und Clownpiece sah die amerikanische Fahne um 2015 auf dem Mond, woraufhin sie ihr Outfit an sie anlehnte.

    Referenzen[Bearbeiten]