Kaninchen

Aus Touhou Wiki
(Weitergeleitet von Hase)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eienteis Erdhasen, in ihrer menschlichen Form und in ihrer Tierform.
Mondhasen
Mondhasen aus Kapitel 7 von Silent Sinner in Blue

Im Touhou Project sind Hasen ( usagi) Bewohner Gensoukyous, welche fähig sind, Magie zu wirken. Hasen können auch Youkai werden, wenn sie lang genug existieren; ihre Fähigkeiten werden dabei verfeinert und verbessert.

Außerdem gibt es Mondhasen (玉兎 gyokuto), Bewohner des Mondes, welche stärker sind als normale Hasen. Lunarier sehen Mondhasen als Werkzeuge und benutzen diese für verschiedenen Aufgaben, wie Feldarbeit, Medizinherstellung, putzen und an der Front als Soldaten.[1][2] Mondhasen werden von den (anderen) Mondbewohnern nicht als Youkai angesehen. Da aber die Lunarier behaupten, dass sie Youkai erschufen, um die Erde zu „regulieren“, könnte diese Klassifikation vom Nutzen abhängig sein und nicht von der Herkunft.

Erd- und Mondhasen haben starke Verbindungen zu ihren Artgenossen. Erdhasen singen und tanzen zusammen im perfekten Einklang ohne Absprache, Mondhasen können telepathisch miteinander kommunizieren, selbst über weite Distanzen (wie vom Mond bis zur Erde).[3]

Von der Persönlichkeit her ähneln sich Mond- und Erdhasen stark. Beide tendieren dazu, eher sorglos und gelassen zu sein, sind kontaktfreudig und haben ein Faible für Klatsch und Tratsch.[4] Hasen an sich sind keine guten Kämpfer, jedoch können sie als solche trainiert werden.[5]

Die Mochi-Herstellung ist Tradition bei den Erdhasen, die Mondhasen sehen es eher als eine „Pflicht“. Eienteis Erdhasen tun dies am monatlichen Mondfestival, welches immer zur Vollmondnacht stattfindet.[6] Diese Arbeit widmen sie Lord Deidoku (und seinen 180 Kindern), manchmal aber auch Kaguya Houraisan und Eirin Yagokoro. Eirin mischt heimlich eine Medizin unter, welche die Hasen noch mehr in Extase verfallen lässt. Sie vermutet, dass die Hasen hier und da heimlich naschen würden und möchte, dass die Hasen mehr Spaß und Freude an dem Fest haben. Tewi bemerkte dies einst, sie scheint jedoch nicht wirklich was dagegen zu haben.[7]

Die Mondhasen jedoch büßen mit ihrer Mochi-Herstellung für die Sünde ihrer Meisterin Chang'e, das Konsumieren des Hourai-Elixirs.

Auch in ihrer humanoiden Form sind Erd- und Mondhasen an ihren Hasenohren erkennbar. Eienteis Hasen sind in Silent Sinner in Blue in ihrer humanoiden Form zu sehen, in INABA vom Mond und Inaba der Erde jedoch in ihrer Tierform, die Hauptcharaktere ausgenommen. Die Hasen, die als normale Gegner in Imperishable Night vorkommen, sind ebenfalls in ihrer humanoiden Form. Es ist unbekannt, ob Mondhasen ebenfalls eine Tierform annehmen können.

Da Mondhasen aus einem reinen Land (dem Mond) kommen, sind sie nahezu unsterblich, solang sie von „unreinen“ Orten fernbleiben. Jedoch bezieht sich das nur auf den natürlichen Alterungsprozess, Mondhasen können beispielsweise in Kämpfen immer noch getötet werden. So wurde erwähnt, dass viele Hasensoldaten bei der „letzten Schlacht“ nicht überlebten,[8] es ist jedoch unklar ob mit der „letzten Schlacht“ der Krieg zwischen Gensokyo und dem Mond vor tausend Jahren oder der Mondkrieg vor einigen Jahrzehnten gemeint ist.

Vertreter der Bestie im Touhou Project[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Die Verwendung von Hasen als Bewohner des Mondes könnte von alten ostasiatischen Mythen und Legenden stammen. Besonders bekannt ist z.B. das Jade-Kaninchen, welches auf dem Mond lebt und dort Mochi herstellt. Dies ist auch „von der Erde aus sichtbar“, ähnlich wie der „Mann im Mond“ in westlichen Kulturen.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 2 — „In der Mondhauptstadt sieht das Volk seine Kaninchen mehr oder weniger nur als Werkzeuge an. So ist eben das Mondvolk.“
  2. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 3 — „Einem jeden Mondkaninchen wird eine bestimmte Arbeit zugewiesen. Die meisten beschäftigen sich mit der Landwirtschaft, aber daneben gibt es auch welche, die Medizin stampfen, Putzkräfte, Verteidiger der Mondhauptstadt und viele weitere Aufgaben, die wir den Kaninchen überlassen.“
  3. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 2 — „Sie halten eine enge Verbindung miteinander, da sie telepathisch über längere Distanz miteinander sprechen können. So kann Reisen mit ihren Kollegen in der Mondhauptstadt in Kontakt bleiben, während Tewi und ihre Freunde im Rhythmus bleiben, ohne ein Wort zu sagen.“
  4. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 1 — „Kaninchen lieben Lügen, Klatsch und Tratsch, darum sind ihre Worte selten glaubwürdig.“
  5. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 8 — „Grundsätzlich arbeiten sie dafür, die Stadt vor Feinden zu verteidigen, aber sie suchen sich auch Kaninchen, die sich danebenbenehmen, aus, um sie zu Soldaten zu trainieren. Kaum ein Kaninchen möchte gerne Soldat werden und die meisten von ihnen sehen den Watatsuki-Palast eher wie ein Erziehungscamp für Straftäter an.“
  6. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 1 — „Heute ist Reigetsusai. Der Tag des Vollmondfestes, an welchem der Mond und die Erde sich am nächsten stehen. Zu diesem Fest halten wir uns Dango und andere runde Dinge nahe, die dem Vollmond ähneln, um uns den richtigen Vollmond so fern wie möglich zu halten. Denn je weiter weg wir uns den Vollmond halten, desto ferner bleiben auch die Boten des Mondes. Und selbstverständlich kam die Idee zu diesem Fest von mir.“
  7. Cage in Lunatic Runagate: Kapitel 1 — „»Gääähn. Also warum auch immer, als Kaninchen wird man bei jedem Fest immer so aufgeregt. Also wollte ich einen kleinen Spaziergang machen, um mich abzureagieren«, sagte Tewi mit hinter dem Kopf verschränkten Händen. Sie legte besondere Betonung auf »warum auch immer«. Sie hatte also die Medizin im Mochiteig bestimmt bemerkt.“
  8. Silent Sinner in Blue: Kapitel 8. — „Bei der letzten Schlacht verloren so viele Kaninchentruppen ihr Leben.“