Hina Kagiyama

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Lang
Hina Kagiyama
kaɡʲijama çina (♫)
Hina Kagiyama
Hina Kagiyama in Mountain of Faith
Nagashi-bina der versteckten Göttin
Mehr Charaktertitel
Spezies Göttin des Unglücks
Fähigkeiten Sammeln von Unglück
Tätigkeit Verirrte Menschen verscheuchen, das Unglück der Menschen sammeln
Heimat Großer Youkaiwald, nahe des Flusses
Auftritte
Offizielle Spiele:
Literatur:
Musik
  • 厄神様の通り道 ~ Dark Road
(Der Pfad des Unglücksgottes ~ Dark Road (Dunkler Pfad)) (Mountain of Faith)

Kagiyama Hina (鍵山 雛) ist eine Unglücks-Göttin. Ihre Aufgabe ist es Menschen das Unglück zunehmen, genauso wie Menschen die sich zu nah am Youkaiberg in der nähe des Youkaiwaldes befinden zu verscheuchen.

Allgemeines

Hina trat zum ersten mal als Stage 2 Boss in Mountain of Faith auf, sie war jedoch nicht besonders relevant zur Geschichte. Sie war wieder eine Gegenering in Stage 2 von Double Spoiler und war im Hintergrund von Hopeless Masquerade zu sehen.

Hina ist eine Unglücks-Göttin. Obwohl sie "Göttin" genannt wird, sammelt sie weder Glauben noch hat sie einen Schrein der ihr gewidmet ist.

Persönlichkeit

Hinas Persönlichkeit ist unklar, aber laut denen die Kontakt mit ihr hatten, sei sie sehr freundlich und gesellig.

Fähigkeiten

Unglück sammeln

Hina besitzt die Fähigkeit Unglück in sich aufzunehmen und zu verwalten. Durch Exorzismen, sammelt sie das Unglück, und kann es in ihrer Umgebung speichern. Das Unglück in ihrer Umgebung hat die Kraft jeden Menschen und Youkai zu befallen der ihr näher kommt. Auch wenn sie das Unglück sammelt, kann sie selbst nicht davon betroffen werden.

Das Unglück, das sie den Menschen abnimmt, wird an andere Götter weitergegeben. Sie hat nichts gegen Menschen, und sammelt das Unglück nur damit es niemand anderen befallen mehr kann. Die negative Energie des Unglücks gibt Hina ihre Kraft.

Um all das Unglück zusammeln, sammelt sie die Nagashi-bina Puppen wo Menschen ihr Unglück rein tun. Ihr Herumgedrehe kann ein Hinweis auf ihre Fähigkeit sein Unglück zusammeln, weil die Kanji für "Unglück" ( yaku)(ist auch auf ihrem Kleid abgebildet) fast wie eine Spirale aussehen. Manchmal kann man sowas wie Unglück in Hinas Umgebung herumfliegen sehen, in Form von Spiralen. Es scheint als würde sie diese wie Geschosse benutzen. Zusätzlich kann ein lila bläulicher Nebel um sie herum gesehen werden, wenn sie eine Spellcard benutzt.

Tätigkeiten

Außer dem Verscheuchen von Menschen die den Youkaiberg betreten wollen und dem sammeln von Unglück, hat sie angeblich angefangen die gesammelten Nagashi-bina Puppen zu verkaufen als eine Art von Recycling. Jedoch ist es strengstens Verboten einer Unglücksgöttin Aufmerksamkeit zu schenken, also wird ihr Stand höchstwahrscheinlich ignoriert.

Konzept

Name

Ihr voller Name lautet Hina Kagiyama (鍵山雛). Die Kanji für Kagiyama (鍵山) bedeuten wörtlich genommen "Schlüsselberg". Hina () bedeutet normaler Weise "Kücken", aber in ihrem Fall kommt es höchstwahrscheinlich vom Hina-Matsuri ("雛"祭り) Fest.

Aussehen

In Mountain of Faith hat Hina aquamarinblaue Augen und Haare. In ihrem Haar trägt sie eine rote Schleife mit weißen Rüschen dran. Ein Teil ihres Haares ist mit einer ähnlichen roten Schleife mit weißen Rüschen unter ihrem Kinn festgebunden. Sie trägt ein rotes Kleid das obenrum dunkelrot und untenrum hellrot ist. Das Kleid hat untenrum weiße Rüschen und obenrum ist ein großes Kopftuch befestigt. Ihr Kleid ist mit einem "Unglück" ( yaku) Kanji beschmückt. Sie trägt schwarze kniehohe Schnürstiefel.

Hina dreht sich bei jeder ihrer Spellcards. Das ist anscheinend ihre Spezialität, wie in The Grimoire of Marisa erklärt. Das ist auch in Double Spoiler gut erkennbar.

Auftritte

Mountain of Faith

Hina taucht als Boss in der zweiten Stage von Mountain of Faith auf.

Hina versucht Reimu beim Zwischenbosskampf zu verscheuchen, sie erklärt ihr das ihre Aufgabe ist verlorene Menschen vom Berg zu verscheuchen. Aber Reimu erklärt dass sie sich nicht verirrt hat und einfach auf den Youkai Berg möchte, danach fängt sie an Hina anzugreifen weil sie denkt sie sei ein Youkai. Hina versucht nochmals sie aufzuhalten und scheitert.

Marisa sagt dass es solang gedauert hat den Berg zu erreichen, dass sie schon längst alle Zahlen von Pi hätte aufsagen können. Danach erscheint Hina, und wundert sich worüber Marisa redet. Hina möchte nicht dass Marisa, oder irgendein anderer Mensch, den Berg betritt, weil es gefährlich ist. Hina versucht sie zu beschützen, aber Marisa möchte trotzdem auf den Berg und fängt an mit Hina zu kämpfen.

Spin-Offs

Double Spoiler

In Double Spoiler taucht Hina als Stage 2 Ziel auf, wo sie einpaar Spellcards benutzt hat und sich und ihre Danmaku von Aya Shameimaru und Hatate Himekaidou fotografieren lassen hat.

Hopeless Masquerade
Datei:Th135Hina.png
Hina in Hopeless Masquerade

Hina war im Hintergrund in Hopeless Masquerade an der Genbu-Schlucht und am Wald der Youkai-Tanuki zu sehen. Man sieht sie winken.

Galerie

Spell Cards

Name Übersetzung Anmerkung Spiele Stage

Trivia

Fandom

Offizielle Profile


Mountain of Faith - キャラ設定.txt

Hina Kagiyama ○2面ボス 秘神流し雛

  鍵山 雛(かぎやま ひな)
  Kagiyama Hina

  種族:厄神様
  能力:厄をため込む程度の能力

  悲劇の流し雛軍団の長である。厄払いで払われた厄を集めては、ため
  込んでいく。
  その為、彼女の周りには素人目にみても判るぐらいの厄が取り憑いて
  いる。

  彼女の近くでは、如何なる人間や妖怪でも不幸に会う。ただ、彼女自
  体は決して不幸にはならない。あくまでも周りにため込んでいるだけ
  である。
  そして、厄が再び人間の元に戻らないように見張っている。

Stage 2 Boss Nagashi-bina der versteckten Göttin


Hina Kagiyama

Spezies: Unglücks-Göttin
Fähigkeit: Kann Unglück aufstauen

Die Chefin der tragischen Nagashi-bina (Flusspuppen) Armee. Um sie herum staut sich das gesamte Unglück auf, das während Unglücks-Exorzismen vertrieben wird. Deshalb erkennen selbst Laien im Gebiet der Spiritualität, dass um sie herum jeder Zeit eine Menge Unglück herumkreist.

Jeder Mensch und Youkai der ihr über den Weg läuft wird von Unglück heimgesucht. Allerdings, sie selbst ist niemals unglücklich. Einzig und allein ihre Umgebung ist davon betroffen. Des weiteren tut Hina ihr bestes, dass das Unglück nicht auf ein weiteres zu seinem ursprünglichen Menschen zurückkehrt.

Offizielle Ressourcen

Referenzen