• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Narumi Yatadera

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
矢田寺 (やたでら) 成美 (なるみ)
Narumi Yatadera
Narumi Yatadera
Narumi Yatadera in Hidden Star in Four Seasons
Magische Jizo, die im Walde entstand
Mehr Charaktertitel
Spezies Magierin (Jizou-Statue)
Fähigkeiten Kann zaubern (Kontrolle von Lebenskraft)
Heimat Wald der Magie
Auftritte
Offizielle Spiele:
Literatur:
Musik
„Ich quelle über mit Kraft!“
Narumi Yatadera (Hidden Star in Four Seasons)

Narumi Yatadera (矢田寺 成美 Yatadera Narumi) ist eine zum Leben erwachte Jizou-Statue, die zurückgezogen im Wald der Magie lebt.

Allgemeines[Bearbeiten]

„Was passiert denn hier mit mir? Marisa, so tu doch was!“
Narumi Yatadera, mit einer Tür am Rücken (Hidden Star in Four Seasons)

Narumis erster Auftritt war in Hidden Star in Four Seasons als Boss von Stage 4. Ursprünglich war sie eine Jizou-Statue, die im Laufe der Zeit durch die Lebenskraft im Wald der Magie zum Leben erwachte. Das Omake von Hidden Star in Four Seasons setzt sie mit einem Golem gleich.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Narumi ist schüchtern und zurückgezogen. Bei ihrer Begegnung bezeichnet Marisa Kirisame, die sie offenbar schon kannte, sie als „scheues Mauerblümchen“. Der Vier-Jahreszeiten-Vorfall lockte sie, wie auch andere sonst einsam lebende, aus ihrem Versteck und weckte ihre Kampfeslust. Nachdem sie besiegt wurde, verliert sie ihren Mut und zeigt sich erschrocken, als eine Hintertür auf ihrem Rücken auftaucht. Obwohl sie einsam lebt, hat sie einen gewissen Kontakt zu Marisa und hilft ihr, einen Plan gegen Okina Matara zu schmieden, um deren Falle zu umgehen. Laut dem Omake ist sie ein Stubenhocker.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Sie kann Magie verwenden und Leben kontrollieren, da sie die Erlösung durch Buddha verkörpert. Laut eigenen Aussagen kann sie Feen, die aus Lebenskraft bestehen, völlig auslöschen; dies wurde aber bisher nicht gesehen und es ist unwahrscheinlich, dass Narumi diese Kraft benutzen würde.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Sie war anfangs nur eine gewöhnliche Steinstatue in der Gestalt des Buddhas. Die Magie im Wald hauchte ihr irgendwann Leben ein, im Gegensatz zu Aunn Komano, die eine Steinstatue mit Bewusstsein war und erst durch Okina Matara zu Beginn des Vorfalls eine humanoide Gestalt erlangte.

Konzept[Bearbeiten]

„Hee? In meinem Rücken ist es also so groß und weit? Unglaublich.“
„Da drin war's echt schlimm. Überall sind so gruslige Leutchen rumgeschlichen.“
Narumi Yatadera und Marisa Kirisame (Hidden Star in Four Seasons)

Name[Bearbeiten]

Narumis voller Name ist Narumi Yatadera (矢田寺 成美 Yatadera Narumi). Ihr Nachname Yatadera (矢田寺) setzt sich aus für „Pfeil“ oder „Keil“, für „Reisfeld“ und für „buddhistischer Tempel“ zusammen. Sie teilt diesen Namen mit dem buddhistischen Tempel in Yamatokouriyama, welcher für seine Jizou-Statuen bekannt ist, unter anderem für die älteste Japans.[1]

Ihr Vorname Narumi (成美) besteht aus für „werden“ oder „tun“ und für „Schönheit“, er könnte also Bezug auf ihre Verwandlung von einer Steinstatue in ein menschliches Wesen nehmen. Ursprünglich hieß sie Naruko Yatadera (矢田寺 成子 Yatadera Naruko), mit für „Kind“ statt , aber da bereits einige Charaktere auf „-ko“ enden, entschloss sich ZUN, eine andere Endung zu verwenden. Er vergaß jedoch, den alten Namen komplett zu entfernen.

Aussehen[Bearbeiten]

Narumi hat schwarze Haare, die sie in zwei langen, dicken Zöpfen trägt, und dunkelrote Augen. Sie trägt ein fast knöchellanges und schlichtes weißes Kleid mit sieben roten Knöpfen und leicht bauschigen Oberarmen. Zudem hat sie ein rotes Tuch um den Hals und über die linke Schulter sowie einen großen innen gefütterten Kegelhut auf dem Kopf, auf dem bei ihrem Auftritt Schnee liegt.

Sowohl der Hut als auch das Tuch sind typische Dekorationen an Jizou-Statuen. Auf dem Tuch steht „hikkyō jōbutsu“ (畢竟成佛), was für die Erleuchtung eines Buddhas steht, und auf dem Hut ist ein Teil eines Gedichts abgebildet, vollständig „迷故三界城 悟故十方空 本來無東西 何處有南北“, welches in etwa „Verwirrung ist so, wie sich in der Stadt der drei Reiche verlaufen zu haben. Erleuchtung ist so, als wäre Leere in allen zehn Richtungen. Zuerst gab es kein Ost oder West, wo sind dann Nord und Süd?“ bedeutet. Bei ihrem Auftritt in Wild and Horned Hermit ist das gesamte Gedicht auf dem Hut abgebildet.

Ihr Outfit nimmt Bezug auf die traditionelle Kleidung der Pilger auf dem Shikoku-Pilgerweg, welche sie über 1000 km an 88 Tempeln vorbeiführt. Das Gedicht wurde eigentlich auf Särge geschrieben, aber da die Pilgerreise sehr gefährlich war, schrieb man es auch auf den Hut, damit er verloren gegangenen und verstorbenen Pilgern als Sarg dienen könnte.

Auftritte[Bearbeiten]

Sie hat ihren Rücken angefasst und ist verschwunden...?! So, als ob sie etwas verschluckt hätte... Na, für die Erlösung von Feen bin ich ja sowieso nicht zuständig. Ich hab nichts gesehen. Aus den Augen, aus dem Sinn...“
Narumi Yatadera (Hidden Star in Four Seasons)

Spiele[Bearbeiten]

Hidden Star in Four Seasons
Narumis Sprite in Hidden Star in Four Seasons

Narumi begegnet der Protagonistin im verschneiten Wald der Magie. Sie ist so voller Kampfeslust, dass sie Satono Nishida nicht bemerkt, welche durch eine Hintertür in Narumis Rücken ins Land der Hintertüren verschwindet. Nach dem Kampf weist man sie auf die Tür hin, worauf hin sie verwirrt die Protagonistin hindurchgehen lässt. Nur in Cirnos Szenario taucht die Tür zur Verblüffung aller auf dem Rücken der Eisfee auf.

Literatur[Bearbeiten]

Wild and Horned Hermit

Narumi hat nur einen kurzen Auftritt, als Aunn Komano und Marisa Kirisame über den Vorfall in Hidden Star in Four Seasons sprechen.

Visionary Fairies in Shrine

Auch hier wird nur über sie gesprochen, in diesem Fall durch die Feen.

Beziehungen[Bearbeiten]

„Hää? Du hast sie weglaufen lassen? Du Trantüte!“
„Ach, halt doch den Rand.“
Narumi Yatadera und Marisa Kirisame (Hidden Star in Four Seasons)
Marisa Kirisame

Es scheint, dass sich Marisa und Narumi schon vor dem Vorfall kannten und ein gutes, wenn auch aufgrund von Narumis zurückgezogener Persönlichkeit nicht gerade enges Verhältnis haben. Des Weiteren hatte Marisa schon in Imperishable Night (indirekt) angedeutet, dass sie sich einen Spaß daraus macht, einer oder mehreren Jizou-Statuen einen Hut aufzusetzen. Ob es sich dabei um Narumi handelte, ist nicht bekannt, allerdings auch nicht abwegig.

Galerie[Bearbeiten]

Spellcards[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Interessanterweise behauptet Marisa in Imperishable Night, dass Alice Margatroid einer Jizou-Statue einen Hut aufgesetzt hätte.[2] In seinem Interview in Strange Creators of Outer World über Hidden Star in Four Seasons deutet ZUN an, dass das bereits eine Andeutung auf die viele Jahre später auftretende Narumi war. Es ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass das ein Witz von seiner Seite aus war, und noch wahrscheinlicher, dass auch Marisa gelogen hat. Sollten die Behauptungen stimmen, wäre Narumi als Humanoide höchstens dreizehn Jahre alt.
  • Wie bereits im Abschnitt über ihren Namen erwähnt, hatte ZUN anfangs vor, sie „Naruko“ (成子) zu nennen, und entschied sich spät um, ohne daran zu denken, dass er die bisherigen Male, wo der alte Name verwendet wurde, abändern musste. Daher wird ihr Bosstitel zwar als „Narumi“ gezeigt, steht dann aber oben in der Ecke als „Naruko“, und auch Marisa nennt sie „Naruko“, was es erscheinen lässt, als ob sie ihren Namen vergessen hätte.

Fandom[Bearbeiten]

Hidden Star in Four Seasons/Fandom

Offizielle Profile[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Website des Yatadera-Tempels (Englisch)
  2. Imperishable Night: „Du hast ja völlig recht... Die Nacht verlängert, den Mond da kaputt gemacht, das Menschendorf versteckt und 'ner lieben Jizo-Statue 'ne Kappe aufgesetzt; all das und noch mehr... hat Alice gemacht.“