• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Reysen

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Info icon de.png Diese Seite behandelt den Charakter aus Touhou Bogetsushou, nicht Reisen Udongein Inaba.
レイセン
Reysen
ɺ̠e̞ːsẽ̞ɴ (♫)
Reisen
Spezies Mondkaninchen
Heimat Mond
Beziehungen
Auftritte
Literatur:
„Was habe ich überhaupt an dieser blutrünstigen Frontlinie verloren?“
Reysen zu sich (Cage in Lunatic Runagate, Kapitel 6)

Reysen (レイセン Reisen) ist ein Mondkaninchen, welches in die Geschehnisse von Touhou Bougetsushou verwickelt wurde. Ihr eigentlicher Name ist nicht bekannt, aber sie wurde durch die Watatsuki-Schwestern nach Reisen Udongein Inaba benannt. Hier und in deutschen Übersetzungen wird sie zur Unterscheidung leicht anders geschrieben.

Allgemeines[Bearbeiten]

„War das etwa eine von diesen berüchtigten Mondboten? Und vor sowas Läppischem haben wir Schiss gehabt?“
Tewi Inaba über Reysen (Silent Sinner in Blue, Kapitel 19)

Im Gegensatz zu Reisen Udongein Inaba, welche während des ersten Lunarischen Krieges aus der Armee desertierte, floh Reysen mit einem Mondgewand auf die Erde, da ihr das Mochi-Stampfen auf dem Mond zu öde war. in Gensoukyou wurde sie durch Reimu Hakurei nach einer Verletzung auf dem Weg kurzzeitig aufgenommen und später durch Eirin Yagokoro als Botin zu den Watatsuki-Schwestern zurückgeschickt.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Reysen wirkt in Gesprächen manchmal etwas ängstlicher als ihre Namensschwester. Gleichzeitig beweist sie einen gewissen Mut, als sie vom Mond desertiert, was sich als schlecht durchdacht herausstellt - Eirin Yagokoro erkennt sofort, dass sie zu viel auf dem Mond zurückhält und sie nicht auf der Erde bleiben kann. Reysen kann auch recht dreist sein - so will Reimu eigentlich Reysens Mondgewand als Entschädigung behalten, aber als das Schreinmädchen einschläft, weil das Kaninchen die Nacht über ihren Futon belegt hatte und sie daher übermüdet ist, flieht Reysen ohne Abschied mit dem Gewand.

Sie hat großen Respekt vor Eirin Yagokoro.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Wie alle Mondkaninchen kann sie mit ihren langen Ohren (eingegrenzt) telepathisch kommunizieren, was von den Kaninchen meistens dazu benutzt wird, um Gerüchte zu verbreiten.

Es ist nicht klar, ob das eine eigene Fähigkeit ist, aber in Kapitel 2 von Silent Sinner in Blue bewegt sich Reysen schneller, als Reimu es sehen kann, um sie abzulenken und ihr das Mondgewand abzunehmen.

Tätigkeiten[Bearbeiten]

Sie wird in Silent Sinner in Blue als „Strafe“ für ihre Flucht vom Mond von den Watatsuki-Schwestern in die Mondverteidigung sowie als eigenes Haustier aufgenommen. Da sie hauptsächlich geflohen war, um ihrer öden Arbeit zu entkommen, ist das kaum als Strafe zu betrachten.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Bevor sie in die Ereignisse von Touhou Bougetsushou involviert wurde, hatte Reysen einen unbekannten anderen Namen und arbeitete in der Mochi-Herstellung.

Konzept[Bearbeiten]

„‚Wie geht es Ihnen? Lange her, was?‘ … Nein, das kann ich doch nicht schreiben. Das klingt ja wie eine Ansichtskarte...“
Reysen zu sich, beim Schreiben eines Briefs an Eirin Yagokoro (Cage in Lunatic Runagate, Kapitel 6)

Name[Bearbeiten]

„Reysen“ (レイセン Reisen) ist ein Name, der ihr durch die Watatsuki-Schwestern gegeben wurde, als diese sie nach ihrer Rückkehr von der Erde bei sich aufnahmen. Sie wählten ihn in Erinnerung Reisen Udongein Inaba, welche vor Jahrzehnten vom Mond desertiert war. Interessanterweise ist eigentlich nicht ihr Name, レイセン, eine abegänderte Schreibweise, sondern der der anderen Reisen, 鈴仙. Im Japanischen werden - für gewöhnlich - traditionelle japanische Namen in Kanji geschrieben, ausländische oder sehr moderne Namen hingegen in Katakana. Die auf der Erde fremden Mondkaninchen haben daher Katakana-Namen wie レイセン (Reisen), und Reisen Inaba drückt Zugehörigkeit zu Gensoukyou durch einen Wechsel zur Kanji-Schreibweise (鈴仙) aus. Die Aussprache bleibt jedoch gleich, weswegen im Westen der Unterschied verloren geht. Er wird oft mit Schreibweisen wie „Reysen“, „Rei’sen“ (besonders im Englischen) oder „Raysen“ umgesetzt.

Reysens alter Name ist nicht bekannt.

Aussehen[Bearbeiten]

Reysen hat kurze, lavendelfarbene Haare und blassrote Augen. Wie Reisen Udongein Inaba hat sie lange Hasenohren und einen kugelförmigen buschigen Schwanz. Im Gegensatz zu Erdkaninchen wie Tewi Inaba sind ihre Ohren dünner und auch von denen anderer Mondkaninchen - vor allem denen der anderen Reisen und der Mondverteidigung - unterscheiden sie sich, da sie Schlappohren hat. Sie hat außerdem nicht die knopfartigen Dekorationen letzterer am Ohrenansatz.

Sie trägt einen schwarzen Anzug und einen grauen Rock. Während ihrer Flucht auf die Erde und ihres Aufenthalts in Gensoukyou hat sie jedoch ein helles Kleid mit bauschigen Ärmeln, ähnlich dem von Tewi.

Auftritte[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Silent Sinner in Blue

Reysen flieht zu Beginn des Mangas vom Mond auf die Erde, kollidiert jedoch mit Weltraumschrott und bricht in der Nähe des Hakurei-Schreins zusammen, wo sie von Reimu Hakurei aufgenommen wird. Am nächsten Tag sind ihre Verletzungen verschwunden, und sie lässt Reimu nach einem kurzen Gespräch eingeschlafen zurück, um einer Stimme zu folgen, die den für Erdlinge unaussprechlichen wahren Namen von Chang’e ruft. Sie findet Eirin Yagokoro, welche ihren Wunsch nach Asyl auf der Erde verweigert, sie daran erinnert, dass sie eigentlich nicht dauerhaft auf der Erde leben will und sie mit einem Brief zurückschickt. Wieder auf dem Mond schafft es Reysen über Umwege in das Haus der Watatsuki-Schwestern Yorihime und Toyohime, für die der Brief bestimmt war, welche ihr ihre Flucht verzeihen, ihren bis dahin nicht erwähnten Namen zu „Reysen“ ändern und sie als offizielle „Strafe“ bei sich aufnehmen.

Später kehrt sie erneut kurzzeitig zur Erde zurück, diesmal an Toyohimes Seite, welche Yukari Yakumo gefangen nimmt. Sie wird anschließend nochmal als Bote zu Eirin geschickt, aber da sie Eientei nicht kennt, bringen die Erdkaninchen sie zu Tewi Inaba, welche den Brief weitergibt.

Cage in Lunatic Runagate

Reysen wird zuerst in Kapitel 1 erwähnt, wo Eirin den Strahl des Mondgewands am Himmel sieht, und anschließend, als Reimu nach Eientei kommt, um sich über das bei ihrem Schrein angekommene vermeintliche Erdkaninchen zu beschweren. Eirin lockt Reimu auf eine falsche Fährte, bevor sie sich zum Schrein aufmacht, um Reysen selbst zu treffen.

In Kapitel 6 ist ein Abschnitt aus ihrer Perspektive geschrieben, in dem sie über ihr altes und neues Leben nachdenkt, den Kampf zwischen Watatsuki no Yorihime und Marisa Kirisame beobachtet und einen Brief an Eirin überbringen soll, den sie, da sie Watatsuki no Toyohime nicht finden kann, selbst verfassen muss.

INABA vom Mond und Inaba der Erde

Sie taucht zusammen mit den Watatsuki-Schwestern in Kapitel 25 bis 27 auf, als diese Eientei besuchen, und begegnet unter anderem Reisen Udongein Inaba. Yorihime zwingt beide Mondkaninchen zu einer Trainingseinheit. Aufgrund der ungewöhnlichen Art von INABA vom Mond und Inaba der Erde ist es unklar, ob diese Geschehnisse tatsächlich so passiert sind.

Beziehungen[Bearbeiten]

„Ich bin hier laut Auftrag von den [Watatsuki-Schwestern] und soll Eientei heimlich beobachten. Oh Mist!“
Reysen (INABA vom Mond und Inaba der Erde, Kapitel 25)
Watatsuki no Yorihime und Watatsuki no Toyohime

Sie wurde nach ihrer Flucht von den beiden als Haustier aufgenommen und für die Mondverteidigung rekrutiert.

Galerie[Bearbeiten]

Spellcards[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Reysen trug vermutlich bei ihrer ursprünglichen Flucht ein Kleid, das Tewi Inabas ähnelte, da sie sich als Erdkaninchen ausgeben wollte.

Fandom[Bearbeiten]

Touhou Bougetsushou/Fandom

Referenzen[Bearbeiten]