• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Sekibanki

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
赤蛮奇 (せきばんき)
Sekibanki
sekʲibaŋkʲi
Sekibanki
Seltsamkeit der Rokurokubi
Mehr Charaktertitel
Spezies Rokurokubi
Fähigkeiten Kann ihren Kopf fliegen lassen
Heimat Menschendorf
Auftritte
Offizielle Spiele:
Musik 柳の下のデュラハン (Double Dealing Character)
„Hmm, bist du... eine Rokurokubi?“
„Ganz richtig! Alle Menschen zittern vor mir!“
Reimu Hakurei und Sekibanki (Double Dealing Character, Reimu B)

Sekibanki (赤蛮奇) ist ein Rokurokubi, der als Mensch getarnt im im Menschendorf lebt.

Allgemeines[Bearbeiten]

„Ganz schön arrogant bist du. Genau darum steigt bei uns Youkai eine Rebellion!“
Sekibanki (Double Dealing Character, Marisa A)

Sekibanki erschien zuerst als Zwischenboss und Boss der zweiten Stage von Double Dealing Character.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Sekibanki wird als etwas arrogant und stur beschrieben, und sie hat eine gewisse zynische Sichtweise. Wie die Bosse vor und nach ihr - Wakasagihime und Kagerou Imaizumi - ist sie während den Ereignissen von Double Dealing Character ungewöhnlich streitlustig, aber im Gegensatz zu ihnen außerhalb nicht besonders freundlich. Sie lebt als Einzelgänger und hält sowohl zu Menschen als auch zu Youkai Abstand. Allerdings ist auch sie Teil des Graswurzel-Netzwerks aus schwächeren Youkai.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Sekibanki kann wie ein Nukokubi ihren Kopf vom Körper lösen, jedoch auch ihren Hals verlängern wie ein Rokurokubi (mehr dazu im Abschnitt über ihren Ursprung). In einigen Spellcards vervielfältigt sich außerdem ihr Kopf.

Konzept[Bearbeiten]

„In der Nähe vom Menschendorf wohnen mehr von uns Youkai, als du denkst. “
Sekibanki (Double Dealing Character, Marisa A)

Name[Bearbeiten]

Ihr einziger Name, Sekibanki (赤蛮奇), wird mit den Zeichen ("aka") für „rot“, ("man" oder "ban") für „Barbar“ und ("ki") für „merkwürdig“ geschrieben. Alle drei Zeichen werden, was für Touhou-Charaktere eher unüblich ist, in der Kan-On-Lesung gelesen, also in einer an die chinesische Aussprache dieser Zeichen angelehnten. Das erste Zeichen bezieht sich möglicherweise auf ihre rötliche Kleidung und roten Haare, das zweite, ban (), ist aus dem Wort Hitouban (飛頭蛮, wörtlich „Flugkopf-Barbar“) entnommen, welches der japanische Name für ein chinesisches Monster ist, das dem japanischen Rokurokubi gleicht oder eine Grundlage für ihn bildete.

Aussehen[Bearbeiten]

Sekibanki hat kurze, kaum schulterlange rote Haare und rote Augen. Sie trägt ein schwarzes, langärmliges Hemd mit roten Nähten an den Säumen, einen weinroten Rock und schwarze Stiefel mit einem roten Streifen, zudem eine blaue Schleife mit roten Linien am Rand am Hinterkopf und ein Cape mit einem hohen Kragen, der ihren Hals und ihr Gesicht bis zur Nase verdeckt, vermutlich, um auf die abgetrennten Köpfe der Nukekubi beziehungsweise die langen Hälse der Rokurokubi anzuspielen, Eigenschaften, die sie als Mensch getarnt im Menschendorf verstecken müsste. Nach ihrer Niederlage ist ihr Kragen so weit geöffnet, dass ihr Mund sichtbar ist.

Ursprung[Bearbeiten]

Im Spiel wird sie als ein Rokurokubi bezeichnet, aber Sekibanki hat einige verschiedene Inspirationen. Der Rokurokubi ist ein Youkai, der seinen Hals viele Meter weit ausstrecken kann. Nachts, während der Körper schläft, bewegen sich Kopf und Hals wie eine Schlange und suchen, je nach Geschichte, nach Öl aus Lampen oder Blut ahnungsloser Schlafender.

Youkai, die ihren Kopf vollständig vom Hals lösen können, heißen jedoch Nukekubi und werden oft mit Rokurokubi verwechselt. Sekibanki scheint eher auf dem Nukekubi zu basieren, da ihr Kopf sich in vielen Spellcards von ihrem Körper löst, und im Fanon wird für gewöhnlich auf den losen Kopf angespielt. Allerdings gibt es auch Anspielungen auf den Rokurokubi: ihre Non-Spellcards involvieren lange Laser-artige Kugelketten, die sich über den Bildschirm schlängeln, und ihre zweite Spellcard ist eine merkwürdige Mischung aus beidem - ihr Kopf löst sich erst und fliegt dann mit einem langen Hals in Richtung des Spielers. In Impossible Spell Card wird dies ins Extreme gezogen, indem sie den Spieler weite Strecken über den Bildschirm mit einem langen Hals verfolgt. Auch in Alternative Facts in Eastern Utopia wird sie mit einem sehr, sehr langen Hals gezeigt.

Mit dem Namen ihres Liedes, 柳の下のデュラハン , spielt ZUN außerdem auf den irischen Dullahan an, irisch Dúlachán oder Gan Ceann, „ohne Kopf“, der mit dem Kopflosen Reiter zusammenhängt.

Interessanterweise schrieb Lafcadio Hearn, ein irisch-griechischer Schriftsteller, dessen Leben in und Werke über Japan fundamental für das westliche Bild waren und auf den ZUN schon viele Male Bezug genommen hat - unter anderem mit der Beziehung von Yukari Yakumo und Maribel Hearn - eine Geschichte namens Rokurokubi, in der allerdings auch stattdessen Nukekubi beschrieben werden, möglicherweise auch eine Verwechslung.

Auftritte[Bearbeiten]

„Dennoch... ich habe mich geirrt. Es wäre gar nicht nötig gewesen, dich zu enthaupten.“
„Iiieek!“
Sakuya Izayoi und Sekibanki (Double Dealing Character, Sakuya A)

Spiele[Bearbeiten]

Double Dealing Character

Sekibanki greift die Protagonistin am Kanal an und kündigt an, den Menschen wieder Furcht vor Youkai beizubringen. Nachdem sich ihr Gegenüber als zu stark erweist, flieht der Youkai.

Impossible Spell Card

Sekibanki ist einer von vielen Charakteren, die Seija Kijin fangen wollen, nachdem ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt wurde.

Literatur[Bearbeiten]

Alternative Facts in Eastern Utopia

In ihrem Artikel deutet Aya Shameimaru Sekibankis Spezies falsch, und zwar als krankhaften Menschen. Was im Westen als „Smombie“ oder „Smartphone Zombie“ bekannt ist, also Unaufmerksamkeit beim Blick aufs Smartphone, ist in Japan aufgrund der Kopfhaltung als „Smartphone-Hals-Krankheit“ bekannt. Obwohl Rinnosuke Morichika Smartphones für Briefbeschwerer hält, zieht Aya eine Bücher lesende Sekibanki mit langem Hals als Beispiel für die „Smartphone-Hals-Krankheit“ heran und warnt vor einer viralen Pandemie.

Beziehungen[Bearbeiten]

Wakasagihime und Kagerou Imaizumi

Die drei sind Teil des Graswurzel-Netzwerks, in dem sich schwächere Youkai zusammengeschlossen haben. Allerdings scheint Sekibanki sich von anderen Youkai, wie auch von Menschen, distanziert zu halten.

Galerie[Bearbeiten]

Spellcards[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Sie tauchte mal in einem frühen Artwork, vermutlich zu Double Dealing Character auf, wobei Fans ihre Schleife als Tierohren deuteten.
  • Möglicherweise stammt ihre Vermischung von Rokurokubi und Nukekubi daher, dass in Wesen in Gensoukyou von der Sicht der Außenwelt beeinflusst werden; so ähnelt der Jiangshi Yoshika Miyako zunehmend einem westlichen Zombie, da das Interesse an Zombies in der Außenwelt höher ist. Die häufige Verwechslung könnte also entweder ein Grund dafür sein, dass Sekibanki in gewisser Weise beides ist, oder auch dafür, dass sie ZUN ebenso unterlaufen ist.
  • Im Thema von Stage 2, 運河を行き交う人妖 , wird sie als ein „Chuuni“ beschrieben. „Chunibyou“ ist eine belächelnde Bezeichnung für die Sicht mancher Schüler in der japanischen Mittelstufe, die sich im zweiten Jahr für überlegen und erwachsen halten.
  • Wenn sie im Spiel ihren Kopf löst, hört man hin und wieder ein Geräusch, das an Kichern erinnert.

Fandom[Bearbeiten]

Double Dealing Character /Fandom

Offizielle Profile[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]