• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Shuusou Gyoku

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Touhou-Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
(Kein Vorgänger) Shuusou Gyoku Kioh Gyoku ►
秋霜玉 (しゅうそうぎょく)
Shuusou Gyoku
Herbstfrost-Kugel
Shuusou Gyoku.jpg
Spielcover
Entwickler Shunsatsu sare do? /
Amusement Makers
Publisher Shunsatsu sare do? /
Amusement Makers
Veröffentlichung
  • Demo: August 2000 (Comiket 58)
  • Vollversion: Dezember 2000 (Comiket 59)
Genre Danmaku
Spielmodi Einspieler-Storymodus
Plattform Windows95/98/ME/2000/XP
Systemanforderungen
  • Pentium 166MHz oder höher
  • Grafikkarte: VRAM 2M+ (4M+ in 16Bit mode)
  • DirectX 3 oder höher (16Bit Modus erfordert 6 oder höher)
  • Soundkarte: DirectSound
  • MIDI-kompaktibel (SC-88Pro empfohlen)
  • Joystick Unterstützung
Offizielle Seite https://ss-do.sakura.ne.jp/#/games

Shuusou Gyoku (Herbstfrost-Kugel) (秋霜玉) ist der 1. offizielle Ableger der Seihou Project-Reihe. Eine Demo erschien im August 2000 auf der Comiket 58 und 4 Monaten später die Vollversion im Dezember 2000 auf der Comiket 59.

Gameplay[Bearbeiten]

Das Spiel ist ein vertikal scrollendes Danmaku-Shoot'em Up mit 6 Stages und einer Extra Stage. Es gibt mit VIVIT nur einen spielbaren Charakter mit drei auswählbaren Schusstypen. Das Spiel hat keine außergewöhnlichen Spielmechaniken und spielt sich eher wie die früheren Touhou-Spiele auf PC-98. Leben und Bomben gibt es nach jedem Zwischenboss, abgeschossene Gegner lassen Punkte-Items fallen, die mehr Punkte geben, je weiter oben man sie einsammelt. Das Streifen von feindlichen Geschossen (hier „Evade“ genannt, in Touhou „Graze“) gibt zusätzliche Punkte.

Konzept[Bearbeiten]

Name[Bearbeiten]

Der Name „Shuusou Gyoku“ leitet sich von der japanischen Bezeichnung der Kakteenart Copiapoa grandiflora ab.

Story[Bearbeiten]

Das Androidendienstmädchen VIVIT wird von ihrem Meister Erich auf eine Mission losgeschickt. Sie wird dabei mehrfach von verschiedenen Attentätern angegriffen.

Musik[Bearbeiten]

Die komplette Musik wurde von ZUN komponiert, welcher noch an einigen Grafiken mitgearbeitet hat. Zwischen 2000 und 2001 hat er die MIDIs des Soundtracks sowie eine arrangierte Version auf seinen alten Blog veröffentlicht. Einige Lieder wurden auf späteren Musik-CDs neu arrangiert.

Galerie[Bearbeiten]

Presse[Bearbeiten]

Das Spiel wurde das erste Mal auf der Comiket 59 veröffentlich. Weitere Veröffentlichungen hiernach sind nicht bekannt, wodurch die CDs heute sehr selten sind. Im Januar 2019 veröffentlichte Ponchi einen Teil des Quellcodes auf Github.

Erwähnenswertes[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]

Offiziell[Bearbeiten]

Aktuell existieren keine Sprachpatches für dieses Spiel.

Referenzen[Bearbeiten]