• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Suika Ibuki

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
伊吹 (いぶき) 萃香 (すいか)
Suika Ibuki
iβɯᵝki sɯᵝika̠ (♫)
Suika Ibuki
Klitzekleine Nachtparade der Hundert Dämonen
Mehr Charaktertitel
Spezies Oni
Fähigkeiten
  • Manipulation der Dichte
Heimat Unbekannt, unter anderem im Himmel, ursprünglich in der Alten Hauptstadt
Auftritte
Offizielle Spiele:
Literatur:
Musik-CDs:
Musik 御伽の国の鬼が島 ~ Missing Power (Immaterial and Missing Power)
„Die Nachtparade der Hundert Dämonen is' meine ganz persönliche Armee. Kein Mensch oder Youkai kommt gegen unsre Kraft an... gegen die geballte Kraft der Oni!“
Suika Ibuki zu Reimu Hakurei (Immaterial and Missing Power, Reimus Szenario )

Suika Ibuki (伊吹 萃香 Ibuki Suika) ist ein Oni, der aus der Alten Hölle an die Oberfläche zurückgekehrt ist. Wie für Oni üblich ist sie sehr mächtig, extrem stark und Alkoholikerin.

Allgemeines[Bearbeiten]

„Ha-halthalthalt, Moment mal, das geht nicht! Unter keinen Umständen!“
„Ah so, dann eben mit Gewalt?“
Tenshi Hinanawi und Suika Ibuki (Scarlet Weather Rhapsody)

Suikas erster Auftritt war als Endboss (und spielbarer Charakter) von Immaterial and Missing Power, wo sie für den Vorfall verantwortlich war. Sie ist seitdem, von einer Rolle als Partnerin in Subterranean Animism abgesehen, ausschließlich in Spin-Offs aufgetaucht.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Trotz ihrer gewaltigen Stärke und Macht als Oni sowie ihres Alters ist Suika recht kindisch, so scheint sie oft impulsiv zu handeln und nicht über die Konsequenzen nachzudenken. Überraschenderweise ist sie jedoch auch sehr aufmerksam und kann andere, besonders ihre falschen Identitäten, durchschauen. Während Immaterial and Missing Power beobachtet sie heimlich die Feiernden auf den Festen und wirft ihnen ihre Schwächen vor, wenn sie sich persönlich begegnen.

Wie alle Oni schätzt Suika Ehrlichkeit und verabscheut Regelbrüche und Feigheit. Sie selbst spricht sehr direkt und mitunter verletzend, so wirft sie Alice Margatroid in Immaterial and Missing Power ohne Provokation Feigheit vor[1] und macht Youmu Konpaku klar, dass sie von niemandem ernst genommen wird.[2] Des Weiteren hat sie eine fragwürdige Vorstellung vom Umgang mit anderen, Menschen wie Youkai, und kann sehr grob erscheinen. In Wild and Horned Hermit greift sie harmlose Youkai wie Kyouko Kasodani an und schlägt sie bewusstlos, nur, um etwas Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Wenn sich jemand ihren Respekt verdient, kann sie jedoch auch eine ehrliche und loyale Freundin werden. Suika ist von Reimu Hakureis Ehrlichkeit beeindruckt und respektiert sie sehr.[3] Seit ihrer ersten Begegnung besucht der Oni das Schreinmädchen oft - hin und wieder zu deren Frust - und macht ihr mitunter Geschenke, wie einen sehr seltenen Schnappswurm.[4]

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Suika ist mit ihrer rohen Kraft einer der stärksten Youkai in Gensoukyou, laut Aya Shameimaru sogar der stärkste. Sie selbst räumt jedoch ein, möglicherweise Yuugi Hoshiguma zu unterliegen.[5]

Neben ihrer Stärke als Oni hat sie die Fähigkeit, Dichte zu manipulieren. Sie nutzt dies hauptsächlich, um sich selbst zu einem Nebel zu verwandeln und unbemerkt andere zu beobachten, oder in Kämpfen, um zu einer Riesin zu werden oder sich selbst in viele kleine Suikas zu spalten. Sie kann jedoch auch andere Dinge verändern, so zerstörte sie in Immaterial and Missing Power (scheinbar) den Mond, indem sie den Himmel an der Stelle, wo der Mond zu sehen ist, zerbrach und die Splitter zu Staub zermahlte, und beeinflusste im selben Spiel die Bewohner Gensoukyous auf eine Art, dass sie in dauerhafter Feierlaune waren. Interessanterweise zerbricht bei ihrer letzten Spellcard das HUD, sodass sie sogar auf einer Meta-Ebene Dinge zerstören kann.

Am Rande sei erwähnt, dass sie mit Aya Shameimaru - ein Tengu, welche unvorstellbar trinkfest sind - bei einem Trinkspiel ohne Probleme mithalten (und vielleicht gewinnen) kann.[6]

Im Gegensatz zu den meisten Oni scheint sich Suika nicht im Geringsten daran zu stören, mit Bohnen beworfen zu werden. Auf Reimus Bitte hin wollte sie mit viel Enthusiasmus auf einem Setsubun-Fest den Oni spielen, um dann von den Kindern mit Bohnen vertrieben zu werden, und war in Tränen aufgelöst, als das Bohnenwerfen abgesagt wurde.[7]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Wie alle Oni lebte Suika im Untergrund, seitdem diese genug von den Streichen der Menschen haben. Vorm Auszug der Oni war sie eine der Großen Vier des Youkaibergs. Sie selbst scheint das Leben an der Oberfläche zu bevorzugen und versuchte, nachdem sie in Immaterial and Missing Power zurückgekehrt war, durch Feiern andere Oni nach oben zu locken.

Suika kennt alte Charaktere wie Yukari Yakumo und Kasen Ibaraki und lässt erahnen, dass sie vor langer Zeit in vielen Ereignissen involviert war.

Konzept[Bearbeiten]

„Hallussinationen bringen bei 'nem Saufbold wie mir nix! Wennich b'soffen bin, binnich sowieso am stärksten!“
Suika Ibuki zu Reisen Udongein Inaba (Scarlet Weather Rhapsody, VS Reisen)

Name[Bearbeiten]

Ihr voller Name lautet Suika Ibuki (伊吹 萃香 Ibuki Suika). Suika (萃香) ist kein gewöhnlicher Name und kann als „Sammeln von Duft“ gelesen werden, was frei interpretiert auf ihre Fähigkeiten bezüglich der Dichte bezogen werden könnte. Da „suika“ (als スイカ oder 西瓜 geschrieben) auch die Bezeichnung für Wassermelonen ist, wird Suika im japanischen Fandom leicht anders betont (siehe Wikipedia-Eintrag zum japanischen Akzent).

Ihr Nachname, Ibuki (伊吹), ist sowohl das Wort für den Chinesischen Wacholder als auch der eines Berges - Ibuki-yama (伊吹山) - der Geburtsort von Shuten-dōji, Suikas Inspiration.

Aussehen[Bearbeiten]

Suika hat hellbraune bis orange Haare und hellbraune Augen. Sie trägt ein zerfleddertes weißes Hemd, ein blaues Kleid mit einem weißen Muster am Saum und einen Gürtel mit drei Ketten, an deren Enden sich ein Würfel, ein Tetraeder und eine Kugel befinden. Diese merkwürdigen Objekte beziehen sich auf ein Werk des Mönchs Sengai Gibon, auf dem nur ein Rechteck, ein Dreieck und ein Kreis zu sehen sind und über dessen (vermutete) Bedeutung viel interpretiert wird. Die Ketten sind ein typisches Merkmal der Oni in Touhou.

Ihr auffälligstes Merkmal sind jedoch ihre Hörner, deren Form und Länge je nach Werk variieren, aber im Allgemeinen etwas gezackt und sehr groß sind, mitunter halb so groß wie sie selbst. Sie selbst ist klein und kann leicht für ein Kind gehalten werden - von den Hörnern abgesehen. Letztere sind meist mit Schleifen und Ähnlichem dekoriert.

Ursprung[Bearbeiten]

Suika basiert lose auf dem legendären Oni-Herrscher Shuten-dōji. Je nach Sage variiert seine Geschichte, aber insgesamt lässt sie sich wie folgt zusammenfassen: Um das Jahr 1000 herum gab es unzählige Vermisstenfälle in Kyōto, besonders junge Frauen. Mit Wahrsagerei wird der Oni-König Shuten-dōji vom Berg Ōe-yama oder Ibuki-yama, je nach Version, als Drahtzieher bestimmt und eine Gruppe von Kriegern losgeschickt, um ihn zur Strecke zu bringen und die Gefangenen zu befreien. Als Priester getarnt lassen sie sich bei Shuten-dōji aufnehmen, welcher sie bewirtet und ihnen Sake servieren lässt, während er seine Geschichte erzählt. Die Krieger schenken ihm wiederum Sake, den sie zuvor von vier Göttern erhalten haben, und der den Oni benommen macht, woraufhin er sie für ihre Unehrlichkeit beleidigt. Die Götter halten die Gliedmaßen des Onis fest und der Anführer der Kriegergruppe, Minamoto no Raikō, enthauptet ihn. Der abgetrennte Kopf beißt noch nach ihm, aber da er - auf eine frühere Weissagung hin - mehrere Helme übereinander trägt, bleibt er unverletzt.

Bis auf die Macht, den Sake und den Namen des Berges scheint zunächst nicht viel Verbindung zwischen Shuten-dōji und Suika zu bestehen, aber es gibt noch eine Reihe Details, die auch mit anderen Charakteren zusammenhängen. In manchen Sagen wurde Shuten-dōji am Fuße des Ibuki-yama geboren und hieß daher auch Ibuki-dōji, und in seiner Gefolgschaft gibt es vier besonders mächtige Oni, unter anderem Hoshikuma-douji, die Grundlage für Suikas Freundin Yuugi Hoshiguma. Ein weiterer Handlanger - oder Geliebter - von Shuten-dōji ist Ibaraki-dōji, auf der Kasen Ibaraki, ein weiterer Oni, basiert, und Shuten-dōji spricht in manchen Varianten seiner Sage an, dass jemand aus Raikōs Gefolge Ibaraki-dōji einen Arm abgetrennt hat.

Auftritte[Bearbeiten]

„Du trinkst doch schon seit einer ganzen Weile.“
„Seit einer ganzen Weile? Ich trinke doch seit Jahrhunderten ohne Pause. Dass ich mal nüchtern war, davon gibt es nur noch Legenden.“
Aya Shameimaru und Suika Ibuki (Bohemian Archive in Japanese Red)

Spiele[Bearbeiten]

Immaterial and Missing Power

Suika ist enttäuscht, als durch die Ereignisse von Perfect Cherry Blossom die Hanami-Feiern ausfallen und beschließt, durch ihre Kräfte die Bewohner Gensoukyous in Feierlaune zu bringen, womit sie zugleich Oni an die Oberfläche locken will. Während der Feste beobachtet sie die Teilnehmer, kämpft gegen einzelne und wirft ihnen ihre Schwächen vor. Letzten Endes unterliegt sie ihnen oder Reimu Hakureis Kraft.

Scarlet Weather Rhapsody

Sie bemerkt, dass jemand im Himmel die Emotionen der Bewohner Gensoukyous manipuliert und steigt auf den Youkaiberg, um der Sache auf den Grund zu gehen. Im Gegensatz zu den anderen Charakteren macht sie jedoch keine Anstalten, der Drahtzieherin - Tenshi Hinanawi - das Handwerk zu legen, sondern besiegt und erpresst sie stattdessen, um ein Stück Land im Himmel zu bekommen.

Literatur[Bearbeiten]

Bohemian Archive in Japanese Red

Sie wird von Aya Shameimaru interviewt, nachdem sie den Mond (scheinbar) zerstört hat. Suika erklärt ihre Herangehensweise und spricht mit ihr über den Auszug der Oni und die Art, wie sich die Tengu seitdem verändert haben, wobei sie ihnen vorwirft, sich schwach und dumm zu stellen. Aya lädt sie zu einem Trinkspiel ein, was sie an Mystia Loreleis Imbissstand abhalten wollen, und Suika droht an, Mystia „verstummen zu lassen“, falls sie sich von ihrem Gesang gestört fühlt.

Strange and Bright Nature Deity

Suika schenkt in Kapitel 17 Reimu Hakurei einen Schnappswurm, der über Nacht einen Krug Wasser zu Sake machen kann. Insgeheim wird der Krug jedoch von den Dreilichterfeen ausgetauscht, welche ihn wiederum an Eirin Yagokoro verlieren, als diese ihnen weismacht, dass Sakewürmer sie von innen heraus umbringen würden, sodass letzten Endes Eientei Suikas Schnappswurm-Sake genießt.

Wild and Horned Hermit

Der Oni taucht zuerst in Kapitel 9 auf, wo sie am Myouren-Tempel friedliche Youkai angreift, um Aufmerksamkeit zu erregen. Anschließend will sie Kasen Ibaraki am Hakurei-Schrein besuchen, diese versteckt sich jedoch vor ihr. Von dann an taucht sie häufiger auf und sucht das Gespräch mit Kasen, wobei sie schließlich durchscheinen lässt, dass sie mehr über die Einsiedlerin und ihre Motivationen weiß als andere.

Beziehungen[Bearbeiten]

„Ich werd euch Tengu den Berg schon nicht wieder wegnehmen. Brauchst dich also gar nicht um mich zu kümmern. Komm, setz dich und trink auch 'nen Schluck.“
Suika Ibuki zu Aya Shameimaru (Scarlet Weather Rhapsody, Suikas Szenario)


Yuugi Hoshiguma

Suika und Yuugi sind beide Oni, Teil der Großen Vier des Youkaiberges und enge Freunde. Sie haben sich zum Zeitpunkt von Subterranean Animism schon eine Weile nicht mehr gesehen, begegnen sich jedoch indirekt wieder, wenn Suika als Reimus Partnerin gewählt wurde und mit Yuugi über die Yin-Yang-Kugeln sprechen kann. In Hopeless Masquerade sieht man sie im Menschendorf zusammen im Hintergrund.

Yukari Yakumo

Der Oni und der Youkai kennen sich schon seit langer Zeit, schon bevor die Oni verschwanden. Die beiden verstehen sich gut, so versucht Yukari in Immaterial and Missing Power Suika davor zu schützen, auf Gegner zu stoßen, die ihr ihren Spaß übel nehmen, und Suika hilft Yukari, wenn diese sie darum bittet, so in Subterranean Animism oder in Scarlet Weather Rhapsody, als der Hakurei-Schrein wiederaufgebaut werden musste. Suika ist sich jedoch Yukaris manipulativer und hinterhältiger Natur bewusst und warnt andere vor ihr.[8] Sie impliziert in ihren Gesprächen mit Yukari in Scarlet Weather Rhapsody, ein paar Geheimnisse über den Youkai zu wissen.

Kasen Ibaraki

Kasen und Suika kennen sich schon seit langer Zeit, aber Kasen scheint den Oni zu meiden. Suika sucht das Gespräch und zeigt, dass sie Kasen und ihre Pläne durchschaut. Beide sind Oni und Teil der Großen Vier. Trotz des Abstands, den Kasen hält, scheint die Einsiedlerin den Oni zu mögen. Als Suika in Tränen aufgelöst ist, weil sie von den Kindern nicht mit Bohnen beworfen wird, stiftet Kasen die Kinder zu Suikas Freude dazu an, den Oni mit Schnee zu bewerfen.[9]

Reimu Hakurei

Suika schätzt Reimus Direktheit und Ehrlichkeit, sogar so sehr, dass sie bei ihrer ersten Begegnung ihren Respekt bekundet und sie oft besucht. Sie hat Reimu in Strange and Bright Nature Deity einen Schnappswurm geschenkt, der jedoch umgehend von den Dreilichterfeen gestohlen wurde.

Miyoi Okunoda

Miyois wahre Natur ist Suika bekannt. Als Rauschteufel hat sie von Suikas Flasche Besitz ergriffen, was Suika zuerst zuließ, um ihre Intentionen zu prüfen, und anschließend als Grundlage für einen Handel nutzte, bei dem Miyoi in der Flasche bleiben darf und dafür für Suika noch spät den Geidontei offen hält.

Tenshi Hinanawi

Suika nutzte ihren Sieg über die Himmlische, um ein Stück Land im Himmel zu erhalten. Tenshi hoffte, Suika würde im Himmel langweilig werden, aber der Oni bleibt und spielt ihr Streiche, um sie zu quälen.

Patchouli Knowledge

Aus nicht genau bekannten Gründen hat Patchouli eine persönliche Abneigung gegen Suika entwickelt und sucht Methoden, den Oni abzuwehren oder zu besiegen. Sie hält ein Setsubun-Fest ab, obwohl Bohnen nicht nur Oni, sondern auch ihrer Herrin schaden. In Scarlet Weather Rhapsody geht ihre Obsession soweit, dass sie die Verantwortliche für den Vorfall zu deren Verwirrung weitgehend ignoriert und stattdessen Suika aufsucht, um gegen sie zu kämpfen. Zudem lässt sie sich ab und an Kaffee statt Tee servieren, um sich durch die Kaffeebohnen zu schützen. Suika hingegen scheint sich nicht viel um Patchouli zu kümmern.

Yuyuko Saigyouji

Möglicherweise kannten sich die beiden schon vor Immaterial and Missing Power, da ihr Suikas Nebel seltsam vertraut vorkommt. Allerdings wirkt sie nicht erfreut, als sie dem Oni begegnet, und im Laufe des Gesprächs beleidigt Yuyuko sie sehr grob als „Drecksteufel“ und „Bengel“.[10] Es ist unklar, ob das an Yuyukos Art liegt oder ob auch sie eine persönliche Abneigung hat.

Alice Margatroid

Es ist nicht klar, warum, aber Suika ist Alice gegenüber ausgesprochen abschätzig.

Bewohner des Untergrunds

Als Bewohnerin des Untergunds kennt Suika Parsee Mizuhashi, Satori Komeiji und Koishi Komeiji; sie ist jedoch bis Subterranean Animism nie Yamame Kurodani, Rin Kaenbyou und Utsuho Reiuji begegnet. Sie betrachtet Parsee als niederen Youkai und kann Satori aufgrund ihrer Fähigkeit nicht leiden, scheint jedoch Koishi zu mögen.

Galerie[Bearbeiten]

Spellcards[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Suika ist der einzige Boss, der sowohl in Shoot the Bullet als auch in Double Spoiler auftaucht.
  • In Uwabami Breakers gibt es einen nicht verwendeten Sprite eines Gegners, der auf ihrer Flasche zu basieren scheint.
  • In Wild and Horned Hermit versucht sie sich als Sake-Verkäuferin zu tarnen - mit einer Sonnenbrille, was im Hinblick auf ihre überdimensionierten Hörner mit wenig Erfolg gekrönt bleibt.
  • Es heißt, dass sie seit Jahrhunderten nicht mehr nüchtern war.[11]
  • Suika scheint nicht viel von Tarnung zu verstehen. Sie versucht, inkognito zu bleiben, indem sie sich eine Sonnenbrille aufsetzt - welche natürlich nicht von ihren riesigen Hörnern ablenken kann - und hält es für nötig, sich selbst als leicht erkennbarer Oni für ein Setsubun-Fest als Oni zu „verkleiden“, indem sie sich eine winzige gehörnte Oni-Maske aufsetzt.

Fandom[Bearbeiten]

Immaterial and Missing Power/Fandom

Offizielle Profile[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. „Schon klar, ich kenn dich ganz genau. Hab dich die ganze Zeit beobachtet. An den Festen redest du nur mit Menschen, aber sonst mit niemandem. Willt du etwa gern wieder 'n Mensch sein? Oder willst du dich nicht mit jemandem anlegen, der stärker als du sein könnte? Hast wohl noch gar nicht kapiert, dass diese Menschen die Grusligsten überhaupt sind. Du bist echt erbärmlich.“, Immaterial and Missing Power, Suikas Szenario, gegen Alice Margatroid
  2. „Hab dich die ganze Zeit beobachtet. Ich weiß auch, wie dich bei den Festen alle immer veralbern, heheh~. Du armes Ding. […] Das Fest fängt gleich an. Mach dich lieber auf den Weg, sonst wird am Ende noch diese Miko zur neuen Zielscheibe.“, Immaterial and Missing Power, Suikas Szenario, gegen Youmu Konpaku
  3. „Nur abgesehen von deiner absolut ehrlichen Art konnte ich dich unglaublich schwer einschätzen. […] So 'ner ehrlichen Person überlass den Sieg eigentlich ganz gern. Immerhin bist du ja so weit gekommen, also hast du auch meinen vollen Respekt verdient.“, Immaterial and Missing Power, Suikas Szenario, gegen Reimu Hakurei
  4. Strange and Bright Nature Deity, Kapitel 17 und 18
  5. Symposium of Post-mysticism, Yuugis Artikel
  6. Bohemian Archive in Japanese Red, Suikas Artikel
  7. Wild and Horned Hermit, Kapitel 21
  8. „Ah, Yukari traust du besser gar nicht über den Weg. Sie is' der Inbegriff von Falschspielerei.“, Immaterial and Missing Power, Suikas Szenario, gegen Youmu Konpaku
  9. Wild and Horned Hermit, Kapitel 21
  10. Immaterial and Missing Power, Yuyukos Szenario
  11. Bohemian Archive in Japanese Red, Suikas Interview