• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Yachie Kicchou

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
吉弔 (きっちょう) 八千慧 (やちえ)
Yachie Kicchou
Yachie Kicchou
Oberboss der Familie Kiketsu
Mehr Charaktertitel
Spezies Jidiao
Fähigkeiten Kann anderen ihre Widerstandskraft rauben
Tätigkeit Oberboss der Kiketsu-Familie
Heimat Hölle
Beziehungen
Auftritte
Offizielle Spiele:
Musik
„Vergiss nie das eiserne Gesetz der Kiketsu! Der schnellste Weg in die Festung ist die Hintertür!“
Yachie Kicchou (Wily Beast and Weakest Creature)

Yachie Kicchou (吉弔 八千慧 Kicchou Yachie) ist ein Jidiao, ein legendärer Schildkrötendrache, aus der Hölle und der Oberboss der Kiketsu-Familie. Sie hat sich zusammen mit den anderen großen Fraktionen des Bestienreiches gegen die Invasorin Keiki Haniyasushin verschworen.

Allgemeines[Bearbeiten]

Yachie ist der vierte Boss von Wily Beast and Weakest Creature. Sie stellt sich der Protagonistin entgegen, um ihre Kräfte zu prüfen, bevor diese in den Primaten-Garten kann.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

„Ich zeige dir gern, wo dein echter Feind steckt. Folge mir!“
Yachie Kicchou (Wily Beast and Weakest Creature)

Yachie hat eine höfliche und meist scheinbar freundliche Ausdrucksweise, doch es ist bekannt, dass dies nur eine Fassade ist. Sie schaut auf alle herab und ist äußerst manipulativ. Dazu nutzt sie in Gesprächen ihre Fähigkeit, anderen ihren Willen zu nehmen.

Wenn es zu ihrem Vorteil ist, geht Yachie gerne Bündnisse ein. Um Keiki Haniyasushin zu schlagen, verbündete sie sich mit ihrer Konkurrentin Saki Kurokoma, anschließend scheint sie sie sich wieder friedlich mit Keiki zu unterhalten. Laut Yachie gibt es im Reich der Bestien keine Freundlichkeit, demnach sucht sie nur für wirtschaftliche Ziele Bündnisse.[1]

Fähigkeiten[Bearbeiten]

„Ich bin der oberste Kopf der Kiketsu-Familie. ...mehr muss ich dir hoffentlich nicht erklären, oder?“
„Äh? ...W-Was? … Auf einmal ist mir so, als ob ich gar keine Fragen mehr stellen will...“
Yachie Kicchou und Reimu Hakurei (Wily Beast and Weakest Creature)

Yachie kann anderen ihre Widerstandskraft rauben. Bis auf das Omake wird diese Kraft nirgendswo erwähnt, doch sie ist leicht in den Dialogen mit den Protagonistinnen erkennbar. Nachdem Yachie sie von der Hölle ins Bestienreich verweist und Keiki zur wahren Schuldigen erklärt, setzen alle an, ihr zu widersprechen, aber unterbrechen sich selbst und geben entweder auf oder beschließen, dass Yachie vertrauenswürdig erscheint.

Tätigkeiten[Bearbeiten]

Sie ist das Oberhaupt der Kiketsu-Familie, eine der vier großen Fraktionen im Bestienreich, die für ihre Hinterlistigkeit und Überraschungsangriffe bekannt sind.

Konzept[Bearbeiten]

„Eigentlich ist dein Feind überhaupt nicht hier. Schade, nicht?“
Yachie Kicchou (Wily Beast and Weakest Creature)

Name[Bearbeiten]

Ihr Nachname, jap. Kicchou oder chin. Jidiao (吉弔), bezieht sich auf die legendäre chinesische Kreatur Jidiao. Es handelt sich um eine Schildkröte mit dem Kopf und Schwanz eines Drachen. Einzeln bedeuten die Schriftzeichen kichi () und chou () im Japanischen allerdings „Glück“ und „Beileid“.

Ihr Vorname wird mit „achttausend“ (八千 ya chi) und „weise“ ( e) geschrieben. Das e ist nicht stumm, sie wird also „Ja-tschi-eh“ gesprochen, nicht „Ja-tschi“.

Aussehen[Bearbeiten]

Yachie greift das Aussehen des legendären Jidiao in Teilen auf. Sie hat gelbe „Hörner“, die dem Geweih eines Hirsches ähneln, und einen geschuppten Schwanz mit grüner Ober- und gelblicher Unterseite, beides wie ein chinesischer Drache, wobei der Schwanz eher krokodilartig wirkt. Sie hat auch einen grünen geschuppten Panzer auf dem Rücken, der jedoch ganz anders als der Knochenpanzer einer Schildkröte aussieht und eher wie ein Cape von ihren Schultern hängt.

Sie trägt ein schlichtes blasses graublaues Oberteil mit einem rechteckigen Ausschnitt und einer kleinen blauen Schleife sowie roten Schnüren als Verschluss, und einen knielangen Rock in einem etwas dunkleren Graublau. Ihre Schuhe scheinen schwarze Mary Janes zu sein, und sie hat weiße Socken.

Ihre Augen sind orange bis rot, ihre Haare blond und für Touhou-Verhältnisse ausgesprochen kurz, weniger als schulterlang. Sie scheinen von der linken Seite ihres Kopfes nach rechts gekämmt zu sein.

Auftritte[Bearbeiten]

„Dich noch länger am Leben zu lassen, wird mich nur noch in Schwierigkeiten bringen. Es tut mir sehr leid, aber...“
Yachie Kicchou (Wily Beast and Weakest Creature)

Spiele[Bearbeiten]

Wily Beast and Weakest Creature

Yachie stellt sich der Protagonistin nach Kutaka Niwatari in Stage 3 und Mayumi Joutouguu in Stage 5 in den Weg, um ihre Fähigkeiten zu prüfen. Die Spielfigur war ihr gefolgt, überzeugt, dass Yachie den Vorfall zu verantworten hat. Letztere macht Gebrauch von ihrer Fähigkeit und verspricht, die Protagonistin nach einem Sieg zur Verantwortlichen zu schicken, was sie anschließend auch einhält. Vorher spricht sie jedoch noch den Tiergeist-Begleiter bei seiner Spezies und der jeweiligen Familie an und gibt ihm Befehle.

Beziehungen[Bearbeiten]

„Das Konzept von Freundlichkeit gibt es im Reich der Bestien nicht.“
Yachie Kicchou (Wily Beast and Weakest Creature)
Saki Kurokoma

Saki und Yachie haben sich zusammen gegen Keiki Haniyasushin verschworen, um ihre Invasion in das Bestienreich aufzuhalten und den Primaten-Garten zurückzuerobern. Sie sind aber bis auf ihre gemeinsame Abneigung gegenüber der Göttin nicht weiter verbunden, und zumindest Saki plante von Anfang an, Yachie anschließend zu hintergehen, indem sie das Machtvakuum nach ihrem Fall nutzen wollte; im Hinblick auf Yachies Sicht auf die Gesetze der Hölle und die bekannte Verschlagenheit der Fraktion, die sie leitet, ist es so gut wie sicher, dass Yachie dasselbe plante.

Keiki Haniyasushin

Als Konkurrenten über die Kontrolle des Bestienreichs und des Primaten-Gartens sind Keiki und Yachie Erzfeinde. Beide lästern übereinander (Keiki sagt den Kiketsu nach, dass sie stinken, und Yachie bezeichnet sie immer als die „böse Göttin“) und Yachie war diejenige, die den Plan für Keikis Sturz entworfen hatte. Nach Ende ihres Krieges sieht Youmu Konpaku jedoch, wie sich die beiden friedlich unterhalten. Yachie stellt jedoch klar, dass Keiki weiterhin ihre Erzfeindin bleibt und in der Hölle fehl am Platz ist.

Galerie[Bearbeiten]

Spell-Cards[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Wenn der Spieler ein Continue benutzt und ein schlechtes Ende erhält, will Yachie die Protagonistin umbringen, und sie muss sie davon überzeugen, einen zweiten Versuch zu bekommen.
  • Keiki, Saki und Yachie sind als Silhouetten auf dem Cover von Wily Beast and Weakest Creature zu sehen.

Fandom[Bearbeiten]

  • Als Schildkrötendrache wird sie hin und wieder mit Bowser aus Super Mario verglichen.
  • Aufgrund ihrer Hörner, blonden Haare und dem grünen Schwanz wird sie auch mit Tohru aus Miss Kobayashi's Dragon Maid verglichen.
  • Da Yachie Oberhaupt einer der Familien ist, die die Schwachen im Bestienreich versklavt und als manipulativ und verschlagen gezeigt wird, wird ihre Persönlichkeit manchmal als ausgesprochen grausam interpretiert.

Referenzen[Bearbeiten]