• Willkommen im deutschen Touhou Wiki!
  • Falls du selbst mithelfen möchtest, dann kontaktiere uns auch bitte auf den Discord-Servern an der linken Seitenleiste!
  • Lest die Richtlinien!

Youkaiberg

Aus Touhou Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
妖怪の山 (ようかいのやま)
Youkaiberg
jo̞ːka̠i no̞ ja̠ma̠
Youkaiberg
Lage Gensoukyou
Bewohner
Kommt vor in:
Printmedien
  • Bohemian Archive in Japanese Red (Cirno's article)
  • Perfect Memento in Strict Sense (Artikel (Youkaiberg und Tümpel der Riesenkröte))
  • Wild and Horned Hermit (Nebenspielort)
  • Cage in Lunatic Runagate (Nebenspielort)
  • Musik-CDs
  • Dr. Latency's Freak Report (Anspielung)
  • „Vom Youkaiberg stiegen still und leise Rauchwolken empor. Obwohl seine Ausbrüche nie sehr gewaltig ausfielen, war zu jeder Zeit dieser Rauch zu sehen.“
    Fujiwara no Mokou (Cage in Lunatic Runagate, Kapitel 4)

    Der Youkaiberg (妖怪の山 Youkai no Yama), auch als Berg der Youkai oder einfach nur der Berg bezeichnet, ist der höchste Berg in Gensoukyou und ein schlafender Vulkan. Er ist ein wichtiger natürlicher Orientierungspunkt und die Heimat von zahlreichen Youkai, allen voran Kappa und Tengu, und der Standort des Moriya-Schreins.

    Überblick[Bearbeiten]

    Der Youkaiberg wird im Allgemeinen als hohe Felsformation mit bewaldetem Fuß dargestellt. Mindestens ein Fluss entspringt am Berg. Hin und wieder steigt Rauch vom Berg auf, es ist jedoch nicht klar, ob dieser durch schwache vulkanische Aktivität entsteht oder von den Fabriken der Kappa herrührt.

    Die Bewohner des Berges sind für ihre Feindlichkeit gegenüber Eindringlingen bekannt. Während Kappa schüchtern und zurückgezogen leben, greifen die Tengu sowohl Menschen als auch andere Youkai ausnahmslos an, sollten diese ihre Territorien betreten. Auch die seltenen und zurückgezogen lebenden Yamanba schicken Wanderer fort. Die einzige Ausnahme stellt der Moriya-Schrein dar, der auf Besucher angewiesen ist und tatsächlich unter den Gefahren durch die anderen Bewohner leidet, weswegen eine Seilbahn als sichere Route zum Schrein errichtet wurde.

    Orte am und nahe des Youkaibergs[Bearbeiten]

    Der Berg in Perfect Memento in Strict Sense mit Rauchsäulen

    Moriya-Schrein[Bearbeiten]

    Der Moriya-Schrein ist ein Shinto-Schrein nahe der Spitze des Berges. Er wurde nicht hier gerichtet, sondern erst kürzlich – unmittelbar vor Mountain of Faith – durch Kanako Yasaka hierhin transportiert. Er dient der Verehrung von Kanako und ihrer Verbündeten Suwako Moriya. Sanae Kochiya arbeitet hier als Schreinmädchen.

    See der Windgöttin[Bearbeiten]

    Mit dem Moriya-Schrein zusammen wurde ein See auf den Berg transportiert. Onbashira, hohe Säulen aus Holzstämmen, die zur Begrenzung von heiligen Gebieten dienen und mit Shimenawa und Shide dekoriert sind, wurden um ihn herum errichtet.

    Wasserfall der Neun Himmel[Bearbeiten]

    Es gibt mehrere Wasserfälle am Berg; von diesem aus führt ein Fluss durch Schluchten in Richtung der Wälder. Er liegt im Tengu-Territorium und wird von ihnen patrouilliert.

    Unberührtes Tal[Bearbeiten]

    Der Wasserfall der Neun Himmel speist einen Fluss, der durch diese Schlucht führt. Irgendwo hier befindet sich das Geheimversteck der Kappa.

    Tümpel der Riesenkröte[Bearbeiten]

    Irgendwo in einem schlecht erreichbaren Gebiet am Berg findet sich ein Tümpel mit heiligem Wasser und wunderschönen Lotusblüten. Der Teich wird durch eine riesige und namensgebende Kröte beschützt, die Besuchern gegenüber friedlich ist, sofern sie ihn nicht entweihen.

    Der große Youkai-Wald[Bearbeiten]

    Am Fuße des Berges liegt ein düsterer und von Youkai bewohnter Wald. Hina Kagiyama lebt hier.

    Kasens Dōjō[Bearbeiten]

    Kasen Ibaraki besitzt ihre eigene Version der Einsiedlerwelt Senkai, in der ihr Anwesen steht, und der Eingang findet sich am Youkaiberg in der Nähe des Moriya-Schreins. Sie ist nur für Kasen zugänglich.

    Glänznadelburg[Bearbeiten]

    Es heißt, dass Shimyoumarus Glänznadelburg in der Nähe des Berges schwebt.[2]

    Geschichte[Bearbeiten]

    Der frühere Name des Youkaiberges war „Yatsugatake“. Er war etwas höher als Japans höchster Berg, der Fuji, in welchem die Göttinnen Sakuyahime und Iwanagahime lebten; er war also etwa 3.800 Meter hoch oder noch höher. Dieser Unterschied stand lange zur Debatte, bis laut der Legende eine Wasserleitung zwischen den Gipfel aufgebaut wurde, um mittels Fließrichtung den niedrigeren Berg zu finden. Das Wasser floss zum Fuji, demnach war der Yatsugatake höher. Aus Neid zerstörte Sakuyahime den Yatsugatake, bis nur eine gerade mal 2.900 Meter hohe Bergkette – die heutigen Yatsugatake-Berge – übrig blieb. Ihre ältere Schwester Iwaganahime war ihren Jähzorn leid und zog vom Fuji zu den Yatsugatake-Bergen um, wodurch der Fuji seine ewige Flamme (und damit seinen Vulkanismus) verlor. Da Gensoukyou ein Ort ist, an dem Dinge bleiben, die in der restlichen Welt vergessen werden, steht der Yatsugatake dort bis heute als Youkaiberg.

    Zu Früheren Zeiten wurde er von den Oni beherrscht, bis sich diese in den Untergrund zurückzogen. Seitdem haben vor allem die Tengu die Herrschaft übernommen, wobei es umstritten ist, ob diese Übernahme rechtmäßig ist. Mit dem Moriya-Schrein kam noch eine weitere Fraktion dazu, was zu Konflikten führte, die erst geklärt werden konnten, als sich beiderseitig vorteilhafte Einigungen ergaben.

    Trivia[Bearbeiten]

    Galerie[Bearbeiten]

    Referenzen[Bearbeiten]